Der Bundesverband der Hygieneinspektoren

Der Bundesverband ist ein eingetragener Verein beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg. Er ist die Dachorganisation der in den deutschen Bundesländern bestehenden Landesverbände. Mitglieder sind z.Zt.:

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Rheinland-Pfalz (neu), Saarland und Vertretung der Bundeswehr. In den Landesverbänden sind auch Kolleginnen und Kollegen aus den weiteren Bundesländern, die derzeit keine eigenen Organisationsstrukturen haben.

Seit:

– 2012 Mitglied im DVGW

– 2012 Mitglied im VAH

– 2013 ist der Bundesverband kooperierender Mitgliedsverband im BTB – Bund.

Der Bundesverband engagiert sich sowohl für verbandspolitische Fragen seiner Mitglieder, als auch für fachliche Qualifizierung durch Weiterbildung, Veröffentlichung von Fachbeiträgen und steht im Kontakt zu Landesregierungen und der Bundesregierung und deren Dienststellen. Er ist auch das Bindeglied zur Industrie und Forschung.

Als Dachorganisation der in ihm vereinten Landesverbände setzt er sich für alle gemeinsamen Interessen ein und verbindet diese Strukturen auf Bundes- und EU-Ebene. Sein besonderes Engagement gilt weiterhin einer zentralen Vorgabe für eine qualifiziertere Ausbildung. In einem immer komplexeren Arbeitsgebiet werden der Wunsch und die Notwendigkeit einer adäquaten Ausbildung unabwendbar.

Da jedes der 16 Bundesländer eine eigene Auffassung von adäquater Ausbildung besitzt, kommt es zu der unglaublichen Situation, dass unsere Mitglieder mit unterschiedlicher Qualität ausgebildet werden. Trotzdem sollen alle die Erfordernisse der EU- und Bundesgesetzgeber erfüllen. Ein Paradox!

Der Bundesverband steht in dieser Diskussion klar für eine bundeseinheitliche, gleichwertige und qualifizierte Ausbildung, die es seinen mittelbaren Mitgliedern gestattet, in jedem Bundesland seinem Beruf nachgehen zu können. Auch muss sie den heutigen Ansprüchen an die berufliche Aufgabe entsprechen.

Man muss nicht darüber reden, dass Ausbildungsordnungen, die mehr als 20 Jahre alt sind, diesen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden.

Der Ausbildungsrahmen der theoretischen Ausbildung reicht daher von 600 bis 2200 Unterrichtsstunden.

Gegründet wurde der Bundesverband als Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Gesundheitsaufseher am 10. Januar 1977. Die bisherigen Vorsitzenden:

 

1977 Günther P. Rienow

 

1981 Karl Kernbichler †

 

1983 Hans Wünsch

 

1986 Olaf Kuschminder

 

1988 Günther P. Rienow

 

1998 Oskar G. Weinig

 

2005 Wolfgang Wegener

 

2009 Jan Christian Burkhardt

 

seit 10/2017 Sascha Schöler

 

Die aktuelle Satzung des BVH (vom 08.10.2010) können Sie hier downloaden.